Natürlich und regional

Die Liebe zu Kühen und die Suche nach einem nicht alltäglichen Tier brachte uns auf die Hochlandrinder. Diese zotteligen, treuseligen Tiere mit den riesigen Hörnern strahlen etwas Besonderes aus.

Sie passen ideal zu unserem Familienbetrieb und dem nebenan liegenden Restaurant Kreuzstrasse. Die Hochlandrinder lieben den freien Auslauf. Das haben sie hier ausreichend. Sie sind gutherzig. Das freut unsere Gäste, die täglich vorbeischauen. Und sie wachsen gesund heran, auch ohne Kraftfutter. Denn wir pflegen die naturnahe, ursprüngliche Tierhaltung.

Zutrauliche Tiere
Zutrauliche Tiere
Eine neue Weide wartet
Eine neue Weide wartet

Angefangen mit einer Handvoll sind es inzwischen 40 Hochlandrinder. Sie weiden während der Vegetationszeit auf den Wiesen rund um den Betrieb. Für die Restaurant-Gäste sind die zotteligen Bewohner ein Anziehungspunkt. Für viele andere sind sie ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil der Region.

Als Mitglied von «Original Highland Beef of Switzerland» erfüllen wir die Label-Anforderungen. Die Haltung sowie die Fleischproduktion unterliegen strengen Vorschriften, die regelmässig kontrolliert werden.

Naturnah - dem Tier zuliebe

Die naturnahe Haltung liegt uns sehr am Herzen. Der regelmässige Weidegang und der Kontakt zu den Hochlandrindern führt zu einer ausgeglichenen, genügsamen und ruhigen Herde.

Nebst den Mutter- und Jungtieren läuft auch ein Stier in der Herde mit. Auf unserem Betrieb stammen die Kälber ausschliesslich aus dem Natursprung. Sie geniessen viel frische Luft und können sich immer frei bewegen.

Unsere Hochlandrinder mit den Wollschweinen
Unsere Hochlandrinder mit den Wollschweinen
Versorgen der Rinder auf dem 'Wasserweg'
Versorgen der Rinder auf dem 'Wasserweg'
Aussicht vom Kreuzlinger Turm
Aussicht vom Kreuzlinger Turm

Naturschutzprojekt Kreuzlingen

Von April bis Oktober weiden drei Muttertiere mit ihren Kälbern im Naturschutzgebiet beim Kreuzlinger Hafen. Durch dieses Projekt wird auf naturnahe und ökologische Weise der hochwertige Lebensraum für viele Lebewesen und Insekten erhalten.

Familiär

Die ersten Hochlandrinder kamen 2004 auf den elterlichen Betrieb. Seither haben es die zotteligen Vierbeiner der Familie Mettler angetan. Die Begeisterung wuchs, die Tiere fühlten sich sichtlich wohl und das würzige, gesunde Fleisch fand grossen Anklang. So kam es, dass die Herde laufend vergrössert wurde. Heute zählt der Betrieb rund 40 Tiere.

2008 übernahmen Thomas und Katja Mettler das Zepter. Mit viel Freude und Sorgfalt ist Thomas für die Haltung und die Betreuung der Hochlandrinder zuständig. Sein Vater unterstützt ihn dabei tatkräftig. Denn einmal Herzblut, immer Herzblut für diese Tiere. Katja kümmert sich um den gesamten Fleischverkauf, vom Kundenkontakt bis zum Verpacken.

Auch das Restaurant Kreuzstrasse, gleich neben dem Landwirtschaftsbetrieb, ist in Familienhänden. Und zwar in denen von Marianne, Thomas' Schwester. Sie begeistert die Gäste mit einer kreativen Speisekarte, die natürlich Gerichte mit dem würzigen Hochlandrindfleisch aus der eigenen Zucht enthält.

Ein eingefleischter Familienbetrieb erwartet Sie.